QiGong

GESUND SEIN, GESUND BLEIBEN, GLÜCKLICH SEIN

Qi heißt Atem, Energie oder Lebensenergie. Qi ist die Energiequelle allen Lebens.
Gong ist die Übung, die Arbeit, die Fähigkeit oder die Methode.

QiGong ist eine jahrhundertealte meditative Atem- und Bewegungsform der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Es fördert den ungehinderten Fluss der Energie Qi und dient damit der Erhaltung der Gesundheit und der Pflege des allgemeinen Wohlbefindens. Die Übungen wirken ganzheitlich auf körperlicher, geistiger, gefühlsbezogener und seelischer Ebene. Weiter lesen …

 

Ich biete folgende QiGong Kurse an:

18 Formen des Tai Chi QiGong
Das Abwehrsystem wird durch die Übungsserie aus sanften, ausgleichenden, harmonischen Bewegungen gestärkt, Blockaden werden gelöst, Vitalität und Gelassenheit gefördert. Die Form ist zu empfehlen bei vielen Beschwerden im Rückenbereich, der Schultergelenke, bei Schlaflosigkeit und Erschöpfungszuständen.

Shaolin QiGong                                                              Shaolin, der berühmte buddhistische Orden im Songshang Gebirge besteht seit 1500 Jahren und hat die Taoistischen Lehren des Qi Gong übernommen und weiterentwickelt. Wir erlernen Techniken zur Lebenspflege und nutzen verlorengegangene Erkenntnisse, um den Körper wieder zu entdecken und ihn zum Werkzeug der eigenen Lebensqualität zu formen. Die Bewegungsabläufe sind langsam, harmonisch und fließend. Sie eignen sich für junge und ältere Menschen. Beim regelmäßigen Üben werden Sehnen, Bänder und Muskeln regeneriert, die Gelenkabstände werden größer und der Qi- Fluss wird in den Meridianen verstärkt. Durch tiefte Atmung aktivieren wir unsere Selbstheilungskräfte und die Lebensenergie. Wir steigern die eigene Kondition und fördern die Ausschüttung von Glückshormonen. Geistige und körperliche Ausgeglichenheit und innere Zufriedenheit nehmen spürbar zu. Die Übungen sind Energiequelle für Körper, Geist und Seele.

Herz QiGong
Beruhigen des Herzens und Regulierung des Kreislaufes
Die Übungen wirken ausgleichend und unterstützen das Herz-Kreislauf-System. Ein chinesisches Sprichwort besagt: „Ist der Kaiser gesund ist das Land gesund.“ Der Kaiser steht für das Herz und das Land für den Körper. Das Herz gilt in der Traditionellen Chinesischen Medizin als der Kaiser der inneren Organe und herrscht somit über die 12 Organ-Funktionskreise des gesamten Organismus. Durch Stress, emotionale Belastung, wie schwere Gedanken und negative Gefühle die „auf das Herz drücken“, und Zeitnot ist es daher umso wichtiger einen Ausgleich zu schaffen. Ist das Herz ruhig und liebvoll, dann ist der Mensch in seiner Mitte. Lassen Sie sich von Ihrem Herz leiten, dann werden Sie Ihre Lebensaufgabe besser erkennen und erfüllen können.

Lungen QiGong
Für ein gesundes Atemsystem und eine bessere Immunabwehr, frei atmen und loslassen
Sind Sie häufig erkältet und wollen Ihre Abwehrkräfte (Wei-Qi) stärken? Lungen Qigong kommt aus dem medizinischen Qigong. Die Übungen regulieren die Widerstandsfähigkeit des Organismus. Lunge (Yin-Organ) und Dickdarm (Yang-Organ) gehören in der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) zum Element Metall, welches dem Herbst zugeordnet ist. Mit Lungen-Qigong kann man den für unsere Zeit und unsere Zivilisation so typischen Erkrankungen, wie Schnupfen, Husten, Erkältung, akute und chronische Bronchitis vorbeugen und sie lindern. Emotionen, wie Traurigkeit, Depressionen und Mut werden den Lungen ebenso zugeschrieben. Wir üben außerdem im Jetzt zu sein, bewusster zu atmen, lernen spezielle Akupunkturpunkte, dehnen die Meridiane, sowie den Körper. Es sind Übungen, die Körper und Rücken kräftigen und das Gleichgewicht regulieren.

Magen-Milz QiGong
Stärkung des Magen-Milz-Systems
Fühlen Sie sich oft sehr müde und schlapp?
Diese Übungen können unterstützen, auf körperlicher wie auf seelischer Ebene „besser zu verdauen“.

Hui Chun Gong                                                                                                 Für strahlendes Aussehen und einen gesunden Körper. Auftanken neuer Lebenskraft. Die Hauptwirkung liegt bei regelmäßigem Üben in der Regulierung und Anregung des Hormonsystems und der Blutzirkulation. Das Immunsystem und die inneren Organe werden gestärkt und der Stoffwechsel positiv beeinflusst. Hui Chun Gong ist das Erfolgsgeheimnis für die Gesundheit und die Langlebigkeit der alten daoistischen Meister.

Die „Acht weichen Brokate“                                                gehören zu den Übungen in Ruhe. Sie betonen die innere Übung (Neigong Baduanjin), die Kultivierung des Qi. Eingeleitet werden sie von einer stillen Übung um zur Ruhe zu finden. Die weiteren Übungen können geschwächte Rückenmuskeln kräftigen, sowie verspannte und verkürzte Partien im Schulter- Nackenbereich lockern und dehnen. Die Blutzirkulation wird verbessert und der Lymphfluss im gesamten Körper angeregt. Dadurch wird die Beweglichkeit des Übenden erweitert und die Stabilität seines Körpers gekräftigt. Fehlhaltungen der Wirbelsäule korrigieren sich. Durch tiefes und langsames Atmen wird der gesamte Organismus optimal mit Sauerstoff versorgt. Muskuläre Dysbalancen in Becken und Beinen können ausgeglichen werden. Die Übungen eignen sich auch gut bei eingeschränkter Konstitution, für ältere Übende, für Menschen im Heilungsprozess oder Menschen, die nicht lange stehen können.

5 Organe QiGong
Ziel ist die Stimulierung, Stärkung und Harmonisierung der Funktionen von Herz, Lunge, Niere, Leber und Milz, wodurch die Gesundheit und Aktivierung der Selbstheilungskräfte des Körpers gestärkt und die Gelenke schonend mobilisiert werden.

QiGong nach den 5 Elementen
Ziel ist die Harmonisierung der 5 Elemente im Menschen, die für körperliches, geistiges und seelisches Wohlbefinden sorgen.

Zi Neng QiGong
Stärkung der Vitalität
Ziel ist tiefe Entspannung, Konzentration und Ausgeglichenheit.

Nach oben